Machen Sie sich bitte nicht die Mühe und „googlen“ nach „afhamesk“ ... Genauso wenig werden Sie fündig unter „berlinesk“.

 

In einem fiktiven Google-, Duden- und/oder Wikipedia-Eintrag sollte man dazu beispielhafte Beschreibung lesen:

Unter afhamesk versteht man eine Art von Gefühl geprägt durch Stolz, Tradition, Innovation, Zusammenhalt, Natur, Persönlichkeit, Nachhaltigkeit und Einzigartigkeit, die es so nur an diesem einen besonderen Fleckchen Erde gibt. Im Falle von Hosen Kotter ist das hald so in Afham Niederbayern.

 

Denn seit man denken kann, ist der Kotter ein Schneiderbetrieb aus Afham. Möchte man hierfür eine genaue Jahreszahl benennen, so kann ich nur die Aussage meines Opas zitieren: So vui I woas gibt’s uns scho seit wahrscheinlich mindestens 800 Jahren in Afham

 

Wer dieses ominöse „afhamesk“ erleben möchte, besucht unser beschauliches Dörfchen am besten bald und macht einen schönen Spaziergang über unseren ca. 15 minütigen Dorf-Rundgang, der über Wiesen und Feldwege führt.Danach legt man am besten einen Stop beim Gasthof der Familie Hofmann und beim Hosen Kotter ein. Werbung in eigener Sache darf natürlich nicht fehlen und ist ebenfalls afhamesk.

 

Dann bis hoffentlich bald auf einen Ratsch und ein unvergessliches Erlebnis in Afham.

Herzlichst Ihr Andreas Kotter